„Demokratie sind WIR!“

MrWissen2Go macht Erstwähler schlau

Der Youtube-Star ist zu Gast in der Marbacher Stadthalle. Dort hängen 200 junge Leute an seinen Lippen und lernen mehr über Demokratie.

Von Sandra Lesacher

Marbach. Mit Speck fängt man bekanntlich Mäuse. Doch wie bekommt man die Aufmerksamkeit von Jungwählern? Also von denen, die sich fast durch die Bank von der Politik nicht gesehen fühlen? Laut einer Studie trifft das auf 73 Prozent der jungen Menschen zu. Wie also kommt man an sie heran? Wie lockt man sie zu einer Veranstaltung, in der es um Politik geht? Eigentlich ganz einfach: Man engagiert einen Youtuber. Mirko Drotschmann ist MrWissen2Go. Er ist Journalist, Webvideo-Produzent und Youtuber mit Schwerpunkt Geschichte, Politik und Gesellschaftsthemen. Und: Er ist ganz nah dran an den jungen Menschen. Das zeigen nicht nur seine mehr als zwei Millionen Youtube-Abonnenten, sondern auch die Reaktion auf seinen Auftritt in der Marbacher Stadthalle. Um die 200 jungen sitzen da am Montagvormittag. Die Macher der Veranstaltung „Demokratie sind wir“ haben ihr Zugpferd weise gewählt. Als MrWissen2Go den Saal betritt, geht ein freudiges Raunen durch die Reihen. Handys werden gezückt, es wird heftig applaudiert, eine junge Dame ruft begeistert „Oh my God!“. Mirko Drotschmann hat sofort die Aufmerksamkeit der Schüler. Eine gute Dreiviertelstunde lang präsentiert der 37-jährige ihnen alles Wissenswerte um die anstehenden Wahlen auf dem Silbertablett. Am 9. Juni ist in Baden-Württemberg Superwahltag. In 101 Städten und Gemeinden werden insgesamt 19000 Gemeinderäte gewählt. Hinzu kommen 2200 Kreisräte und 80 Mitglieder der Regionalversammlung. „Es gibt extrem viel zu entscheiden“, sagt MrWissen2Go zu den 16-18-Jährigen im Saal, die fast alle zum ersten Mal wählen dürfen. Mirko Drotschmann war bei seinem ersten Mal etwas enttäuscht, dass es im Wahllokal nichts zu essen gab. „Selbst beim Blutspenden gibt es wenigstens Kuchen.“ Trotzdem sei es ein gutes Gefühl gewesen, an der Urne zu stehen. Sein Appell: „Geht wählen! Was zum Beispiel in den Gemeinderäten entschieden wird, betrifft euch ganz direkt.“ Wie man junge Menschen motiviert, wählen zu gehen, das war die große Frage, die sich die Marbacherin Swantje Hammer stellte. Sie hat selbst vier Kinder und hat festgestellt: Im Unterricht ist das Thema nicht so präsent.“ Doch: „Wir Erwachsenen müssen auf Augenhöhe auf die Schüler zugehen und für die Sache werben.“ Die Idee, MrWissen2Go nach Marbach zu holen, den die Kinder von Youtube kennen, schlug bei ihrem Nachwuchs direkt ein: Mama, wenn der kommt, dann kommen wir auch“, hieß es. Und so kam es. Mirko Drotschmann sagte zu, Swantje Hammer suchte sich Kooperationspartner, denn als Privatperson konnte sie die Veranstaltung nicht stemmen. So kamen die Tobias-Mayer-Gemeinschaftsschule und die Landeszentrale für politische Bildung (lpb), Außenstelle Ludwigsburg, als Veranstalter dazu. Der Leiter der lpb in Ludwigsburg, Thomas Franke, sieht die Veranstaltung in Marbach als gelungenen Auftakt für eine ganze Reihe von Events im Vorfeld des Superwahltages am 9. Juni. „Auf Wahlen aufmerksam zu machen ist eine der Grundaufgaben der Landeszentrale für politische Bildung“, sagt er. Unter anderem gibt es zur Kommunalwahl „Politik und Pizza“ am 13.Mai in Remseck und am 14. Mai in Korntal-Münchingen. „Pizza und Politik“ heißt es dann am 16. Mai im Kulturzentrum in Ludwigsburg (beginn 18.30 Uhr). Am 6. Juni gibt es um 19 Uhr ein Podium zur Europawahl im Scala.

Nach oben scrollen